KK Rohrbiegetechnik Lager

Unternehmen

Schwäbisch, innovativ, am Puls der Zeit:
Unser Unternehmen

Wir machen alles möglich, was unsere Kunden brauchen. Dieser Anspruch treibt uns an, immer nach der besten Lösung zu suchen.

Als Unternehmen mit 35 Mitarbeitern sind wir extrem wendig und innovativ. Lean Management und Industrie 4.0 – was große Konzerne sich mühsam erarbeiten, ist bei uns längst Realität. Schon seit Jahren läuft unsere Produktion elektronisch gesteuert und vom Materialeinkauf bis zur Auslieferung unserer Produkte komplett digital.

Möchten Sie unsere Arbeitsweise kennenlernen? Wir führen Interessenten gern durch unseren Betrieb.

Firmenchronik:

1998 – Thomas Kapanke, gelernter Kfz-Mechaniker und Maschinenbautechniker, arbeitet in der Konstruktion bei einem namhaften Hersteller von Dieselmotoren. Mangels verlässlicher Zulieferer für Rohrleitungen beschließt er, nebenberuflich ein Unternehmen zu gründen, um diesen Engpass zu bedienen. Gemeinsam mit zwei Kollegen gründet er die Anton Kunz, Thomas Kapanke, Manfred Mitreiter GbR. In einer Garage im Berkheimer Ortsteil Eichenberg konstruieren und bauen sie ihre erste vollautomatische Biegemaschine M1, die von der Stange fertigt.

1999/2000 – Nach dem ersten großen Serienauftrag spricht es sich herum, dass hier fähige Leute am Werk sind. Ein zweiter großer Kunde bestellt Rohrleitungen für Bagger.

2001/2002 – Verdoppeltes Auftragsvolumen, Bau einer Fertigungshalle, der erste Mitarbeiter wird eingestellt. Die GbR firmiert um in KK Rohrbiegetechnik GmbH & Co.KG.

2004/2005 – Entwicklung einer eigenen Betriebssoftware, die 70 Prozent aller administrativen Prozesse automatisiert. Sie wird zur Basis und zum Herzstück der gesamten weiteren Unternehmensentwicklung. Die Vernetzung der neuen Biegemaschine M3 reduziert den Verwaltungsaufwand noch weiter. Der Mitarbeiterstamm wächst auf zehn Personen an. Ein Bürogebäude und eine weitere Halle entstehen.

2006 – Weiterentwicklung der Betriebssoftware zu einer Komplettlösung, die alle Geschäftsprozesse abbildet und miteinander verknüpft: Enterprise-Resource-Planning-System (ERP), Customer-Relationship-Management (CRM) und Qualitätsmanagement (QM).

2007/2008 – Entwicklung und Bau einer Roboteranlage, die bis zu 800 Teile pro Tag vollautomatisch produziert, und einer noch komplexeren Anlage aus drei Industrierobotern, die im Zweischichtbetrieb bis zu 1.500 Teile pro Tag biegt.

2009 – Expansion trotz Wirtschaftskrise: Mit dem Bau einer weiteren Halle für den neuen Bereich Rahmenheizungen und Versteifungsrahmen verdreifacht sich unsere Produktionsfläche im Vergleich zu 2001.

2010/2011 – Neue Marktanteile und Kunden aus dem Fahrzeug- und Maschinenbau kommen hinzu. Für nunmehr 30 Mitarbeiter wird der Platz im Ortsteil Eichenberg endgültig zu eng.

2013 – Neubau und Umzug an den neuen Standort im Berkheimer Ortsteil Illerbachen.

2014/2015 – Entwicklung einer Roboteranlage mit zwei zusätzlichen verfahrbaren Achsen für sehr komplexe und große Rohrgeometrien mit einem Arbeitsraum von 3.500 x 4.000 mm.

2016/2017 – Ausbau der Produktionskapazitäten durch zwei zusätzliche Roboteranlagen, zwei Biegemaschinen und eine weitere Fertigungshalle.

Entdecken Sie unsere Produkte